9. Etappe – Warschau nach Mikołajki (Masuren)

So lange haben wir davon gesprochen und uns vorgestellt, wie sie wohl sein werden: Die Masuren. Die grandiose Seelandschaft im Nord-Osten von Polen ist das heutige Ziel unserer neunten Etappe. Der Weg führt uns von Warschau kommend immer weiter hoch in den Norden und die heutige Strecke beträgt 250km.

Platz in den Masuren
kompletten Beitrag lesen

Warschau – 2. Tag

Heute ging es als erstes hoch hinauf, auf das von den russischen „Freunden“ gespendete und von den Polen mitunter weniger geliebte höchste Gebäude von Polen: Der Kultur- und Wissenschaftspalast, kurz der Kulturpalast genannt. Das mit 237m höchste Gebäude Polens, im Baustil des Sozialistischen Klassizismus, wurde in den Jahren 1952 bis 1955 erbaut.

Der Kultur- und Wissenschaftspalast
kompletten Beitrag lesen

Warschau – 1. Tag

Das Zentrum ist einfach zu erreichen:  vom National-Stadion aus kommend –  am  Charles-de-Gaulle-Kreisverkehr aussteigen und rechts die nächste Straße, die Ulica Nowy Świat rein laufen. Man beachte die Super-Palme in der Bildmitte. Wir haben schon schlechter getarnte Funkmasten gesehen!

Charles-de-Gaulle-Kreisverkehr
kompletten Beitrag lesen

8. Etappe – Suchedniów (Kielce) nach Warschau

Genug ist genug. Nach erholsamen Tagen in der Einsamkeit der polnischen Mitte, machen wir uns heute auf den 195 km langen Weg in die polnische Kapitale Warschau auf. Es geht immer schnurstracks Richtung Norden, vorbei an unzähligen Baustellen auf den Straßen; wie gehabt.

… auf dem Weg
kompletten Beitrag lesen

Ausflug nach Ostrowiec Świętokrzyski

Als ersten Auftrag für einen Besuch in Polen haben wir heute das Städtchen Ostrowiec Świętokrzyski auf dem Programm. Ostrowiec Świętokrzyski  liegt ca. 60km östlich von Kielce.

Kreisverkehr in Ostrowiec Świętokrzyski

… und hier noch die Kirche von Ostrowiec Świętokrzyski.

Die Kirche von Ostrowiec Świętokrzyski

Liebe Grüße an Hanna!

7. Etappe – Zakopane nach Suchedniów (Kielce)

Heute verlassen wir das Irrenhaus Zakopane. Das ging viel langsamer als von uns geplant. Die ersten 50km verbrachten wir, selbst mit unseren Bikes, in zäh fließendem Verkehr der keine Laune gemacht hat und mir Miteid für die im Stau stehenden Autofahrer aufkam. Auf jeden Fall, beinahe. 😉 Selbst Mittelreihe fahren brachte wenig Besserung.

In Zakopane Abfahrt bereit
kompletten Beitrag lesen

Zakopane – Mit der Seilbahn auf den Kasprowy Wierch

So, genug gewandert. Heute steigen wir in die Seilbahn und fahren zum 1987m hohen Kasprowy Wierch. Von hier aus, hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf die umliegenden Gipfel der hohen Tatra. Auch hier gilt, wie in den vorigen Berichten bereits geschrieben, die Tickets im voraus zu buchen, da man sonst Gefahr läuft nicht zusteigen zu können.

Beladen der Gondel
kompletten Beitrag lesen