13. Etappe – Danzig nach Posen

Kaum zu glauben, aber mittlerweile haben wir schon knapp 5.000 km runter und bei unser heutigen letzten Etappe in Polen nach Posen kamen nochmals 300 km auf die Uhr. Wir fahren von Danzig aus immer in süd-westlicher Richtung. Die GANZE Strecke ist eine EINZIGE Baustelle. Auf halber Strecke müssen wir an einer Tankstelle, die morgens vor Fahrtantritt gereinigten Visiere erneut reinigen, da vor lauter Staub von den Baustellenfahrzeugen kaum noch eine Sicht möglich ist. Das ganze ist eine riesige Infrastrukturmaßnahme, bei der ich mich Frage, wer das alles finanziert?

Kurz vor Posen

Wir haben tolles Wetter und kommen Abends erschöpft in Posen an, wo wir die nächsten Tage bleiben werden. Der Platz hat 4 polnische Sterne, also obere Kategorie meine Damen und Herren, ist aber ganz schön abgerockt! Egal, für drei Nöchte kein Problem.

Alles aufgebaut

Erneut haben wir das Glück einem Großereignis beiwohnen zu dürfen und dadurch kein Essen zu bekommen. Knurr. War es in Kielce die Handball-Weltmeisterschaft der U-18 Damen die einen Besuch im Restaurant zu Nichte werden ließ, so ist es diesmal die „Olympic Hopes Regatta“ der Kanuten, der Jahrgänge 16-18 Jahre aus aller Welt, die das Restaurant auf dem Campingplatz zur Schnitzelbude umfunktioniert. Da hatten wir mit dem Ersatzinder „um die Ecke“ – bei strömendem Regen – ja noch Glück.

0 Comments

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>